Das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag und präsentiert sich dabei von seiner schönsten Seite.

Für Direktor Jürgen Wegmann ist das 70-jährige Jubiläum des Hauses „ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie sich Tradition und Moderne miteinander verbinden und gemeinsam erfolgreich in die Zukunft führen lassen“.

Im frisch renovierten Torhaus zeigt das Fünf-Sterne-Superior-Hotel, wie faszinierend das Zusammenspiel von historisch gewachsenen Gebäuden und einer zeitgemäßen Atmosphäre auf höchstem Niveau sein kann. 1953 als Hotel von der fürstlichen Familie Hohenlohe-Neuenstein eröffnet, wurde das Jagdschloss Friedrichsruhe bereits deutlich früher, im Jahr 1712 errichtet. Heute reüssiert das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe als eine der ersten Adressen für ein Premium-Gästeerlebnis mit exklusiven Übernachtungen, einem Spa auf 4.400 Quadratmetern und fünf Restaurants, darunter auch das bekannte „Le Cerf“ mit angeschlossenem Chef‘s Table Room – seit 2017 ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen unter Küchendirektor Boris Rommel. Einen Ausblick der besonderen Art bietet die Weitläufigkeit des großen Schlossparks mit seinem alten Baumbestand, um den sich Geschichte und Geschichten ranken.

Gästeerlebnis von Jahrzehnt zu Jahrzehnt weiter verfeinert

1953 als „Waldhotel Friedrichsruhe“ eröffnet, wurde 1969 auch das Jagdschloss mit 17 Doppel- und fünf Einzelzimmern zum Hotel ausgebaut. Seither trägt das Waldhotel den Namen „Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe“. Bereits fünf Jahre später, 1974, ging der erste Michelin-Stern über dem Gourmetrestaurant auf, das damals unter der Leitung von Küchenchef Lothar Eiermann stand und erstrahlte. 2005 übernahm die Würth-Gruppe das Hotel, im gleichen Jahr kamen Hotelbar und Kaminzimmer neu hinzu. Das beeindruckende Spa – heute international mehrfach ausgezeichnet – eröffnete 2008 auf insgesamt 4.400 Quadratmetern mit Außenpool, Saunen, Behandlungsräumen und Fitness-Bereich. Parallel dazu öffnete auch das SPA-Haus mit 27 neuen Zimmern seine Türen.

2016 übernahm Boris Rommel als Küchenchef – heute Küchendirektor – das Gourmetrestaurant „Le Cerf“ und wurde sofort mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Seit 2017 und in Folge bis heute sind es nun alljährlich zwei strahlende Michelin-Sterne.  Zuletzt wurde 2023 das Torhaus frisch renoviert, das seine Gäste im bezaubernden Englischen Landhaus-Stil willkommen heißt. Auch in Zukunft darf man gespannt sein, wie das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe sein einzigartiges Gästeerlebnis weiterentwickelt und in immer neue Dimensionen führt.

Foto: Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

The post Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe: 70 Jahre hohenlohische Hotel-Höhepunkte first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert