Die fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft und das Research Institute for Exhibition and Live-Communication (R.I.F.E.L.) verlängern die zweite Phase ihrer HR- & Gehaltsstudie bis zum 30. September 2023, um noch aussagekräftigere Ergebnisse durch mehr Teilnehmer zu gewinnen. 

Die Veranstaltungswirtschaft in Deutschland ist ein facettenreicher und dynamischer Markt, der jedoch oft von Intransparenz geprägt ist. Die HR- & Gehaltsstudie 2.0 konzentriert sich darauf, Gehaltsstrukturen und Rahmenbedingungen zu untersuchen und Transparenz zu schaffen. Die erste Phase der Studie lieferte bereits wertvolle Einblicke in die HR-Situation von Eventagenturen, Messebauunternehmen und Eventabteilungen in Unternehmen.

Erweiterte Branchenanalyse und neue Perspektiven 

In der verlängerten zweiten Phase werden zusätzlich die Bereiche Location, Catering, Technik, Ausstattung und IT eingehend untersucht. Ziel ist es, fundierte Informationen über diese Branchenbereiche zu sammeln und einen wertvollen Beitrag zur Bewertung der Veranstaltungswirtschaft in Deutschland zu leisten. Alle Teilnehmenden tragen zur Weiterentwicklung der Branche bei. 

Die Teilnahme an der Umfrage spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der Veranstaltungswirtschaft in Deutschland. Denn nur gemeinsam kann eine aussagekräftige und wertvolle Studie erstellt werden. Die Umfrage ist anonym und dauert etwa 30 Minuten. Sie kann jederzeit unterbrochen werden, um die Bearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.  

Teilnahme an der Umfrage unter:  HR- & Gehaltsstudie 2.0

Foto: Image by upklyak on Freepik

The post Verlängerung der HR- & Gehaltsstudie 2.0 zur deutschen Veranstaltungswirtschaft first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert