Die Messe Frankfurt vermeldet den Einstieg in die US-Fachmesse Kingpins und in nachhaltige Ausrichtung des internationalen Messegeschehens.

Gesellschaftlicher Wandel und veränderte geopolitische Lage zwingen alle großen Veranstalter, neue Wege zu beschreiten. Für ein Unternehmen wie die Messe Frankfurt gibt es kaum Alternativen  zur weiteren Intensivierung internationaler Kooperation. Nur gemeinsam sind wir stark genug, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, so das Credo.

Jüngstes Resultat dieser Bemühungen ist der Einstieg der Messe Frankfurt bei der US-Fachmesse Kingpins Show, die sich dem Treiben in der globalen Denim-Branche verschrieben hat. Denim ist jenes strapazfähige Baumwollgewebe, aus dem der Fashion-Dauerbrenner Jeansstoff gefertigt wird. Sinnbildlich verkörpert es damit Solidität und Beständigkeit, Werte also, die angesichts allgegenwärtiger Instabilität zunehmend nachgefragt werden.

Trend zu Nachhaltigkeit

Jeansstoff ist ursprünglich als schnöde Arbeitskleidung ersonnen worden, welche auch in rauer Umgebung bestehen kann. Langlebigkeit ist somit Teil des Konzepts, auch wenn sich längst die schnelllebige Modebranche seiner bemächtigt hat und dem Dauerbrenner immer wieder neue Facetten verleiht. Jeans, wie die entsprechenden Hosen kurz genannt werden, trägt man auf der ganzen Welt, und über die ganze Welt verteilt sind auch die Fertigungsstätten.

Diesem Umstand, vor allem fairen Arbeitsbedingungen und möglichst ressourcenschonendem Baumwolleanbau, soll zukünftig auch mehr Augenmerk gewidmet werden. Zwei Branchen im Umbruch also, die hier eine Synergie anstreben. Für die Messe Frankfurt eine Chance, das bestehende Portfolio an Textilmessen abzurunden. Am beliebten und passend zur Kleidung etwas informellen Konzept der Kingpins-Show soll sich dabei grundlegend nichts ändern.

Streben gegen Null

Als weiteren Baustein auf dem Weg zu nachhaltiger Ausrichtung kündigt die Messe Frankfurt an, über ihre Dependance in Indien gemeinsam mit dem asiatischen Veranstalter Constellar den Nachhaltigkeitsgipfel „Mission Net Zero India“ abzuhalten. Dieser soll dabei helfen, Indiens Streben nach Klimaneutralität im Jahre 2070 auf den Weg zu bringen. Geladen sind dazu an die 150 Vortragende, 100 Unternehmen und 5.000 Gäste. Von Keynotes über Workshops und Gesprächsforen soll alles bereitgestellt sein, was einem gedeihlichen Vorankommen dienlich ist. Stattfinden wird der Gipfel am 7. und 8. Dezember 2023 im neu errichteten India International Convention and Expo Centre in Dwarka, Delhi. Für Indien steht dabei einiges auf dem Spiel, schickt sich das Riesenland doch an, auf globaler Ebene mit China gleichzuziehen.

Foto: Kingpins Show

The post In Denim we trust first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert