Die „Farm to table Akademie“ wird ab Mitte Juni ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot für Hotellerie, Gastronomie und Landwirtschaft in Bad Hofgastein anbieten. Die neue Initiative hat das Ziel, Saisonarbeitskräfte sowie Quereinsteiger mit gezielten Schulungen schneller zu integrieren und bestehende Küchenteams in nachhaltigem Kochen weiterzubilden. Dem Fachkräftemangel soll damit gezielt entgegengewirkt werden. Das Angebot richtet sich vorerst an Hoteliers, Gastronomen sowie Landwirte des Gasteinertales und deren Mitarbeiter. Betriebe anderer Regionen können sich in einem zweiten Schritt für die Kurse anmelden.

„Die Corona-Krise hat den bereits zuvor bestehenden Fachkräftemangel im österreichischen Tourismus noch einmal verschärft. Im Gasteinertal kommt hinzu, dass mit dem Aufschwung vieler neuer Hotelprojekte der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in den kommenden Jahren weiter steigen wird“, erklärt Mag. Klaus Buttenhauser, Geschäftsführer des Kulinarik-Beratungsunternehmens „Salzburger Tischgesellschaft“ und Initiator der „Farm to table Akademie“. Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der „Farm to table Akademie“ setzt genau hier an, um die Qualität der Gasteiner Gastwirtschaft für die Zukunft hoch zu halten.

Für die positive Weiterentwicklung der Branche in der Region besteht ein enormes Potential. Zum einen ist Gastein mit dem Erbe von Eckert Witzigmann, einem der bedeutendsten Köche des deutschsprachigen Raumes, ein Ort mit großer Geschichte. Andererseits befindet sich mit der Tourismusschule Bad Hofgastein eine höchst angesehene Ausbildungsstelle für den Nachwuchs im Tal. §Uns ist es auch ein großes Anliegen mit den Fortbildungen, die starke regionale Bauernschaft noch mehr mit den Gastronomiebetrieben zu vernetzen“, sagt Eva Irnberger, Geschäftsführerin des Kur- und Tourismusverbandes Bad Hofgastein.

Das Weiterbildungsprogramm der „Farm to table Akademie“ umfasst halb- und ganztägige Workshops und Exkursionen. Inhaltlich liegt der Fokus auf Themen, die seitens der Gasteiner Hotellerie und Gastronomie in einer Befragung die höchste Priorität bekamen: „Basis-Kenntnisse für Saisonkräfte“, „hochwertige vegetarische und vegane Küche“, „Servicekräfte als Regional-Botschafter“ sowie „Betriebliche Kreislaufwirtschaft“. Geleitet werden die Workshops der „Farm to table Akademie“ von den Teilhabern der Tischgesellschaft und von prominenten Branchenvertretern. An weiteren Ideen und Konzepten für Aus- und Weiterbildungsprogramme wird bereits gearbeitet.

Foto: KTVB Bad Hofgastein, Marktl Photography

The post Gastein fördert nachhaltigen Tourismus first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie du dem zu.

Generated by Feedzy