Über 70.000 Besucher aus 169 Ländern – Aufbruchstimmung auf der Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke – Hohe Zufriedenheit auf Aussteller- und Besucherseite

International, inspirierend und vor allem persönlich – das war die 36. Ausgabe der Anuga, die vom 9.10. bis 13.10.2021 in Köln stattfand. Mit mehr als 70.000 Besuchern aus 169 Ländern und mehr als 4.600 Ausstellern aus 98 Nationen hat die Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke einmal mehr unter Beweis gestellt, dass Messen in dieser Größenordnung wieder möglich sind.

„Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis. Dies unterstreicht die globale Bedeutung der Anuga und das Vertrauen, das uns als Messegesellschaft entgegengebracht wird. Es zeigt zudem, dass der Messeplatz Deutschland weiterhin führend und attraktiv im globalen Wettbewerb ist“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. „Auch der hybride Ansatz hat sehr gut funktioniert und fand großen Zuspruch. Mit der Anuga @home konnten wir vor allem denjenigen, die nicht zur Messe reisen konnten, eine gute Möglichkeit bieten, sich über Fachthemen zu informieren und intensives Networking zu betreiben“, so Böse weiter.

Auch in punkto Internationalität setzt die Anuga in Post-Corona-Zeiten wieder Maßstäbe: 92 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland. Die Internationalität auf Besucherseite ist mit 76 Prozent auf gleichbleibend hohem Niveau (2019: 75 Prozent). „Menschen aus 169 Nationen – das ist ein starkes Signal und zeigt zugleich, wie sehr die internationale Ernährungsbranche Messen braucht, um wieder Geschäfte zu machen. Dies haben auch unsere Aussteller wahrgenommen, die uns von hervorragenden Kundengesprächen und der hohen Qualität der Fachbesucher berichteten. Gespräche mit Einkäufern bestätigten ebenfalls, wie sehr sie die Zeit für intensive persönliche Gespräche mit ihren Kunden schätzen. Die Anuga 2021 machte die internationale Welt der Ernährung einfach wieder persönlich erlebbar. Und diese Euphorie und Aufbruchstimmung war überall auf der Messe zu spüren“, betont Oliver Frese, Chief Operating Officer der Koelnmesse GmbH.

Hybrid in die Zukunft

Als hybride Veranstaltung bot die Anuga in diesem Jahr mit der Anuga @home auch eine digitale Plattform für Aussteller, Besucher und Medienvertreter. Neben intensivem Networking stieß vor allem das digital gestreamte Event- und Kongressprogramm mit einer Vielzahl an Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen durch renommierte Fachexperten und Unternehmen der Foodbranche auf großes Interesse. Insgesamt waren 353 Beiträge mit mehr als 6.380 Sendeminuten an drei Messetagen zu sehen. Insbesondere die live gestreamten Konferenzen Newtrition X sowie die New Food Conference fanden großen Anklang. Die Beiträge und das Networking der Anuga @home werden auch nach der Messe on demand zur Verfügung stehen.

Die nächste Anuga findet vom 07. – 11.10.2023 statt. 

Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen. Veranstaltungen wie die Anuga und die ISM sind fest etablierte weltweite Leitmessen am Standort Köln. Mit der Anuga HORIZON startet 2022 in Köln ein zusätzliches Eventformat für die Innovationen der Foodbranche. Darüber hinaus präsentiert die Koelnmesse in wichtigen Märkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Japan, Kolumbien, Thailand und den Vereinigten Arabischen Emiraten, zahlreiche Foodmessen mit unterschiedlichen branchenspezifischen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events und regionale Leitmessen in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges internationales Business garantieren. Im Bereich Ernährungstechnologie ist die Koelnmesse mit ihren weltweiten Leitmessen Anuga FoodTec und ProSweets Cologne sowie ihrem globalen Netzwerk mit weiteren Veranstaltungen ebenfalls bestens aufgestellt.

Food Trends auf der Anuga 2021

Aktuell wird die Lebensmittel- und Getränkeindustrie von insgesamt 7 Food Trends dominiert. Als weltweit größte und führende Lebensmittelmesse beweist die Anuga eine starke Trend- und Zukunftsausrichtung. Gleichzeitig zeigt die Anuga mit ihren Fokusthemen Businesspotenziale auf.

Alternative Meat Proteins

Fleischersatz ist einer der Food Trends der Zukunft – und dabei handelt es sich nicht mehr nur um Gemüse-Burger oder vegetarische Fleischersatz-Produkte. Die neuen Alternativen reichen von Laborfleisch oder In-vitro Fleisch bis hin zu Insekten. Denn auf Seiten der Verbraucher wird der Wunsch nach fleischloser Ernährung und Alternativ-Produkten immer stärker. Vielseitige Alternativen zu gewöhnlichem Fleisch entdecken Sie auf der Anuga 2021.

Einer Umfrage von Innova Market Insights aus dem Jahre 2019 zufolge ist die Verbraucherakzeptanz für Laborfleisch mit 46% deutlich höher als die für Insekten (34%), obwohl die Proteingewinnung aus Insekten mehr Verbrauchern bekannt ist (40%) als die Lebensmittelgewinnung in Labor-Anzuchten (30%).

Clean Label

Weniger Zucker und weniger künstliche Inhaltsstoffe, dafür mehr pflanzliche und natürliche Aromen – so stellen sich immer mehr Verbraucher das zukünftige Angebot an Lebensmitteln vor. Nach dem Boom von Bio-Produkten wandelt sich der neue Food Trend nun hin zum Clean Eating: bewusste, gesunde Ernährung ist gefragt. Damit geht auch die Rückkehr zur traditionellen und natürlichen Lebensmittelherstellung ohne Gentechnik einher. Zu diesem Trend sind auf der Anuga unter dem „Clean Label“ zahlreiche Produkte versammelt.

Weltweit betrachtet war dabei im Jahr 2019 weiterhin „Ohne Zusatzstoffe/Konservierungsstoffe“ das häufigste Clean-Label-Produktversprechen (54,1%), gefolgt von „Bio“ (35,0%), „Gentechnikfrei“ (20,8%) und „Natürlich/Naturbelassen“ (19,6%). Europa ist dabei mit Abstand die führende Region bei der Neueinführung von Nahrungsmitteln und Getränken mit Clean Label, gefolgt von Nordamerika und Asien.

Convenience & Snacking

Bei der Zubereitung und beim Essen soll es schnell gehen, denn im vollen Alltag nimmt Essen immer weniger Zeit ein – so ist Snackification zu einem der aktuellen Food Trends geworden. Ready-to-eat, Ready-to-cook, To-go-Produkte und Chilled Food machen Snacks zum Ersatz für ehemals üppige Mahlzeiten. Auf der Anuga erleben Sie, wie kreativ und ausgefallen die neuen Mini-Mahlzeiten dank Snacks sein können.

Laut Innova Market Insights verzeichnete die weltweit registrierte Anzahl von Produktneueinführungen im Bereich Snacks in den letzten fünf Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von +12% und wuchs damit doppelt so schnell wie das Fertiggerichte-Segment, das im gleichen Zeitraum ein durchschnittliches jährliches Wachstum von lediglich +5% aufwies.

Free from & Health Food

Ernährung und Gesundheit sind schon lange eng miteinander verbunden. Kein Wunder also, dass „Gesundheit“ einer der Mega Food Trends der Branche ist. Auch die Aussteller und Besucher der Anuga 2019 haben dies bestätigt: 70 % nannten „Gesundheit“ als wichtigsten Branchentrend der nächsten Jahre. Entwicklungen der Lebensweise hin zu einer bewussten Ernährung spielen dabei ebenso eine Rolle, wie zunehmende Unverträglichkeiten. Auf dem Markt sind deshalb immer mehr Alternativen für Weizen, Gluten, Laktose oder Fruktose zu finden – die sich steigender Beliebtheit im Einkaufskorb erfreuen.

Es eröffnet sich ein vielversprechender Markt über die Grenzen Europas hinaus. „Glutenfrei“ bleibt mit einem Anteil von 56,9% an allen registrierten Produktneueinführungen das wichtigste Produktversprechen im Bereich „Frei von“ (2019; weltweite Betrachtung). Nach Regionen betrachtet, liegt Europa auch hier weiterhin an der Spitze: 44,4% aller glutenfreien Produkte, die 2019 auf den weltweiten Markt gebracht wurden, entfallen auf diese Region. Es folgen Asien mit 18,9% und Nordamerika mit 16,9%.

Plant based or Proteins for Food

Pflanzliche Lebensmittel erleben einen regelrechten Boom – nicht nur als Fleischersatz, sondern als elementarer Bestandteil von Gesundheit und Fitness. Beides nimmt in der heutigen Gesellschaft einen hohen Stellenwert ein und beeinflusst auch das Ess- und Kaufverhalten. Zu den gefragten Angeboten dieses Food Trends gehören beispielsweise flexitarische Produkte, vegetarische oder vegane Nahrungsmittel sowie Novel-Food-Produkte als pflanzenbasierte Imitation von tierischen Produkten. So unterstützt die Branche das Bestreben der Konsumenten auch aus ökologischen Gründen den Fleischkonsum zu reduzieren.

Lebensmittel mit dem Produktversprechen „rein pflanzlich“ werden als gesünder und geschmacklich besser empfunden als Produkte mit einer explizit „veganen“ und/oder „vegetarischen“ Positionierung. „Rein pflanzlich“ hat die geringste Marktdurchdringung, weist aber das schnellste Wachstum auf. Somit ist hier ein lukrativer Trend erkennbar, den zahlreiche Hersteller mit ihren Produkten bedienen.

Superfoods & Ancient Grains

In der heimischen Küche und in Restaurants sind in den letzten Jahren zunehmend Superfoods und Ancient Grains eingezogen. Quinoa, Teff, Amaranth, Hirse und Sorghum haben Verbraucher neugierig gemacht und sich bestens in den Trend der bewussten Ernährung eingefügt. Auch Superfood ist nach wie vor auf dem Markt beliebt, besonders bei Menschen, die gesundheitsbewusst einkaufen und essen.

Die höchsten Anteile am weltweiten Gesamtumsatz mit Superfoods entfallen auf Chia-Samen (18,4%), Kokosnüsse (13,6%) und Mandeln (13,3%). Die höchsten Wachstumsraten in diesem Segment weist mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von +38,6% Kurkuma/Curcumin auf.

Sustainably produced or packaged

Wenn bei den Food Trends ein Thema nicht fehlen darf, ist das Nachhaltigkeit. Beim Einkauf ist Nachhaltigkeit so präsent wie nie – Obst, Gemüse, Fleisch, aber auch andere Lebensmittel werden unter dem Aspekt der nachhaltigen Produktion und Verpackung beurteilt und gekauft. Für Produzenten und Gastronomen heißt das: Nachhaltigkeit ist das Thema der Stunde und ein vielversprechender Markt, um Verbraucher zu überzeugen.

Untersuchungen von Innova Market Insights belegen, dass der Prozentsatz der VerbraucherInnen, die „erwarten, dass Unternehmen in Nachhaltigkeit investieren“, alleine von 2018 bis 2019 von 60 auf 87 Prozent gestiegen ist (weltweite Betrachtung).

Foto: Koelnmesse

The post Anuga 2021 übertrifft alle Erwartungen first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin
Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie du dem zu.

Generated by Feedzy